spreelauf.com

english | Druckversion | Impressum 
 




Einige Zahlen

6368. Tag danach
Gemeldet: 53
aus 2 Nationen
Männer: 48
Frauen: 5
Jüngster Mann 1980
Ältester Mann 1938
Jüngste Frau 1957
Älteste Frau 1940
Kürz. Etappe 50.5km
Längste Etappe 83.9km
Ø Etappe 70.1km

Kontakt

Ingo Schulze
Hauptstraße 52
72160 Horb - Nordstetten
Tel: 0049 (0) 7451/4615
Fax: - 624756
Mobil: 0171 / 42 51 435
ultralauf@ischulze.de

pdfDokumente

[Teilnahmebedingun- gen]
[Anmeldung]
[Fragebogen]
[Inscription]
[Questionnaire]
[Application]
[Questionnaire]

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle der externen Links kann keine Haftung für die Inhalte dieser externen Links übernommen werden. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten besteht.

Besucher


Counter

Ingos Bücher

Cover von Ingos Buch
Das Buch über meine "Weltreise" als Passagier auf einem Frachtschiff ist fertig. Es kann bei Interesse bei mir oder beim Engelsdorfer-Verlag bestellt werden. Es kostet 18 Euro und auf 126 Seiten kann man mein 49-tägiges Seefahrtabenteuer nachvollziehen. Es ist mit über 65 Fotos bespikt, wovon 30 Bilder in Farbe sind. Es ist ein Handbuch für Nachahmer! ISBN 978-3-95488-492-6.

Cover von Ingos Buch Ingos Erfahrungen als Organisator des „TE-FR 2012. Das Buch hat 205 Seiten. ISBN 978-3-95488-207-6. Preis: 12 Euro. Alle Bücher können beim "Engelsdorfer-Verlag" bestellt werden. Gern können die Bücher auch bei Ingo direkt bestellt werden und er schreibt eine Widmung hinein. Cover von Ingos Buch Ingos Erfahrungen als Organisator des „TE-FR 2009“ Das Buch hat 191 Seiten. ISBN 978-3-86901-782-2. Preis: 12 Euro
.Cover von Ingos Buch

Ingos Erfahrungen als Organisator des „TE-FR 2003“ Das Buch hat 230 Seiten. ISBN 978-3-86703-437-1. Preis 14 Euro
... [bestellen]

Stimmen zum 2. Spreelauf

Guus Smit aus Holland, Startnummer 12
Olee, olee, olee hier ist ein Läufer von Spree. Herzlichen Dank für die tolle Veranstaltung, die ihr da auf die Beine gestellt habt. Alles war optimal für mich, beim Spreelauf 2001. Es war eine ganz intensive Trainingswoche für mich. Der Zieleinlauf und die Siegerehrung beim „Spreequellfest“ war wunderschön.

Harald Feihle, verantwortlich für die Streckenfahrzeuge
Nachdem du alles überstanden hast, wirst du wohl noch einige Tage zum Regenerieren brauchen. Ich denke, du kannst im Großen und Ganzen mit der Abwicklung des Spreelaufs zufrieden sein

Rene Strosny   Startnummer 11
.... Ein ganz großes Lob an ALLE die euch dabei unterstützt und zur Seite standen. Das Organisations- Helfer, - Verpflegung, - Massage- und Streckenteam hat sich ganz toll um uns Läufer gekümmert. Leider sind sie bei der Siegerehrung zu kurz gekommen. Der Spreelauf ist ein Erlebnis, von dem man ein komplettes Jahr zehren kann, um es dann wieder 2002 aufzufrischen. Es macht einfach riesigen Spaß, mit so vielen bekannten und neu dazugekommenen Sportfreunden eine Woche Urlaub zu machen. Dazu darf ich noch meinem Lieblingshobby frönen. Übrigens, so schlimm war es mit der fehlenden Brücke nicht. Es war die einmalige Gelegenheit die Anderen beim Laufen von vorn zu sehen. (Ich plädiere für mehr Wendepunkte, ha, ha!) Um den Genuss des Erlebens dieser Tour zu erhöhen, sollte man auch nicht auf die km langen Dämme schimpfen, sondern den Blick in die Landschaft schweifen zu lassen. Da darf auch der sportliche Ehrgeiz hinten anstehen. Auch kann ich mich nicht überwinden, an Kaffee und Kuchen vorbei zurennen (wie in Cottbus geschehen.) Es sind diese vielen kleinen Episoden: Unterhaltungen und Witzeleien unterwegs oder in der Unterkunft, die das Erlebnisbild komplettieren. Ein kleines Beispiel will ich rausgreifen. In der letzten Etappe, völlig unerwartet, aber umso netter, die Geste des 8-jährigen Hans Lehmann, Sohn eines mit mir befreundeten, Bautzener Läuferpaares. Der Kleine gab uns in Obergurig, unter einem Viadukt ein Ständchen auf der Trompete zum Besten. Familie Lehmann hat uns auch im Ziel empfangen. Apropos Ziel: Der Empfang, lässt einem jedes Wehwehchen von unterwegs vergessen. Diese Stimmung, die Zeremonie der Siegerehrung, einfach super. Dieser Meinung schließen sich auch meine Eltern an, die dieses Mal, wie auch im vorigen Jahr im Ziel dabei waren und vergleichen konnten. Da war ja noch ein ganz wichtiger Mann, der „Tour - Wirt - Uwe“ Er leistete sozusagen ein wenig Überlebenshilfe. Das „Eibauer“ avancierte, in der Woche zum Hauptnahrungsmittel Schwarzbier, ist einfach lecker, aber FREIBIER schmeckt noch besser. Anschließend möchte ich euch überreden, mit dem Spreelauf weiterzumachen oder ist ein überreden gar nicht notwendig?

Ingo Schulze,   Veranstalter
Heute erhielt ich von Ronald Nickel, Startnummer 28, ein Päckchen mit 50 CDs. Auf diesen sind über 400 Fotos, die sein Sohn Benjamin während des Spreelaufes gemacht hat. Ich werde jedem Teilnehmer eine CD meinem Erlebnisbericht beifügen
Ronald Nickel, Startnummer 28   und Benjamin Nickel, Betreuer
Ein herzliches Dankeschön an Ronald Nickel und seinem 14jährigen Sohn Benjamin. Ich bekam von ihnen noch ca. 50 CD´s mit über 400 Fotos zugesandt. So weit es mir möglich ist, werde ich diese verteilen.

Lutz Jäckel, Startnummer 1
der Spreelauf ist nun schon wieder Geschichte. Es war wieder einmal super, was ihr da auf die Beine gestellt habt. Anbei schicke ich euch einige Ausschreibungen für einen Benefizlauf für eine Krankenstation in Togo. Wäre nett, wenn ihr die in die Ergebnishefte mit reinlegen könntet. Vielen dank für eure Mühe und viel erfolg beim Organisieren der nächsten Läufe

Hans-Joachim Hallmann, Betreuer
Es war wieder ein tolles Erlebnis. Sage mir rechtzeitig Bescheid, wann der nächste „Spreelauf“ ist. Ich bin wieder dabei und freue mich darauf

Renate Gradistanac, Mitglied des Deutschen Bundestages
Ich beglückwünsche sie und ihre Teilnehmer / innen zu diesem Erfolg

Christof Schwarzer, Startnummer 47
Vielen Dank für den tollen SPREE-Lauf!

Robert Wimmer, Anwärter für den „3. Internationalen Spreelauf“
Habe alles im Internet verfolgt. Im nächsten Jahr bin ich dabei. Schreibe diesen Lauf doch als Quali-Lauf aus?
Robert Wimmer, Anwärter für den „3. Internationalen Spreelauf“

Udo Lohrengel
Glückwunsch zu dem mal wieder gelungenen Landschaftslauf

Ruth Jäger Startnummer 5 und Adam Jäger Betreuer
Wenn man einen schönen Lauf ein zweites Mal erlebt, vergleicht man zwangsläufig und ist oft enttäuscht. Aber der „2. Spreelauf“ war mindestens genauso schön wie der erste. Die vielen Helfer und Betreuer waren wieder spitze und in der netten Läufergruppe fühlten wir uns sehr wohl. Die abschließende Siegerehrung ging uns allen sehr nahe, nur schade, dass ich nicht auch ein Bündel Luftballons aufsteigen lassen durfte, vielleicht nächstes Jahr?? Wir bedanken uns vielmals für das tolle Lauferlebnis und grüßen ganz herzlich
Karl-Heinz Wiegand, Startnummer 25 und Hinrich Peters, Startnummer 24
Die Schlacht ist geschlagen, die Helden sind müde aber zufrieden. Kalle und ich möchten uns hiermit noch einmal für die tolle Zeit in der guten Gemeinschaft bedanken. Die ganze Organisation und auch die Abschlussfeier haben auf uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das ist euer Verdienst. Wenn auch hier und da mal gemeckert wird, lasst euch nicht entmutigen.
Es war alles gut!
Ein kleiner Wermutstropfen fiel doch noch in das Glas der Freude. Ein Verkehrsunfall auf der letz-ten Etappe. Ein PKW kam mit hoher Geschwindigkeit ins Schleudern, geriet ins schleudern, über-schlug sich und blieb auf der Seite liegen. Zwei Frauen und eine Katze waren im Fahrzeug. Hans-Joachim Meyer und ich waren sofort zur Stelle und befreiten die Damen aus ihrer Misslichen La-ge. Prellungen und Verdacht auf Oberarmfraktur waren, die Gott sei Dank, leichten Verletzungen. Es ist einfach so, ein Feuerwehrmann ist eben immer im Dienst. Der Verkehrsunfall war etwa 5 bis 6 km nach Bautzen

Dirk Wackernagel, Startnummer 10 und Britta Wackernagel, Betreuerin
Nochmals herzliche Gratulation zu deiner gelungenen Spreelauf-Organisation! Ich habe seit heute im wöchentlichen Rhythmus einen sechsteiligen Bericht (pro Woche eine Etappe) auf www.lauftreff-franken.de auf Sendung. Vielleicht motiviert es dich, dass du nicht der Einzige bist, der Berichte schreiben muss/will. Habe ein paar Fotos dabei. Die Berichte bleiben auf jeden Fall bis Ende Oktober auf Sendung.

Horst Straube    Streckenmarkierer    Ilse Straube, Kuchenspenderin in Cottbus
Ich träume zwar immer noch, dass ich die Strecken markiere, habe ansonsten alles gut überstan-den. Es war eine herrliche Sache für mich den Spreelauf 2001, den Lauf  von Leuten, die ich nur bewundern kann, mitgestalten zu dürfen. Es hat mir sehr, sehr gut gefallen und wenn ich fit bleibe, dann bin ich im nächsten Jahr wieder dabei  Ich glaube aber, dass die Siegerehrung im Skistadion an der Kottmarschanze für viele Entbehrungen, Blessuren und Beschwerden eine annähernde Anerkennung aller Spreeläufer war. 

© Sebastian Bentele 2013 | sebastianbentele.de | Impressum | Datenschutz | Seitenanfang